top of page

Exvolleyballerinnen-Treffen 24./25. September 2022

Ein Treffen in luftiger Höhe

Auch wenn Petrus es wettertechnisch nicht so gut mit unseren Wanderplänen meinte, liessen wir uns die Laune und Freude nicht verderben: 14 Ehemalige Volleyballkolleginnen trafen sich um 14.40 Uhr bei der Luftseinbahn Rhäzüns/Feldis. Die verkürzte Wanderroute führte und durchs Dorf Feldis und dann 500 Höhenmeter über Stock und Stein zur Feldiser Skihütte. Unterwegs wurden schon geplaudert und wir liessen die alten Volleyballzeiten aufleben. In der Skihütte Feldis wurden wir von der Hüttenwartin Manuela mit einer feinen Bowle zum Apéro erwartet. Wir bezogen unser 10-er-Zimmer und die «Churerinnen» die Jurte, die sie noch einheizen mussten. Ein paar mitgebrachte Fotos erinnerten uns an viele, schöne Volleyballmomente. Dann genossesn wir ein herrliches Raclette mit Tee und Wein.

Beim Spiel «20Questions» musste man eine Person, Aktivität oder einen Begriff rund um den VBC herausfinden, was ziemlich gut gelungen ist. Dann spielten wir auch eine Partie «Stand-Land-Samsh», wo uns die Themen wie «Gründe, das Training zu schwänzen», Volleyballbegriffe, VBC-Aktivitäten, Marken rund ums Volleyball oder Vorname einer VBClerin oder eines VBClers die Hirnzellen anregte. In Zweiterteams wurde geraten und manche Köpfe rauchten ob der späten Aufgabe und gaben kreative Antworten preis, wie Rossignol, gell Erica? Doch die Begriffen gaben auch immer wieder unvergessliche Erinnerungen preis. Es wurde viel gelacht, geplaudert und diskutiert. Genau so hatten wir uns das vorgestellt.


Das Zimmer kam dann erst in den frühen Morgenstunden als Schlafstätte zum Einsatz und Corina meinte: «Ein herrlicher Sternenhimmel zeigte sich mir bei der Heimkehr in die Jurte». Nach einer kurzen Nacht trafen wir uns beim gemütlichen Zmorgabuffet und liessen den Abend nochmals Revue passieren. Getrennt machten uns – wir waren uns einig: Das wiederholen wir – auf den Heimweg. Die Churerinnen Richtung Brambrüesch (via Patricia, wie Esther meinte) und die übrigen wieder Richtung Feldis.

Ein weiteres schönes, unvergessliches Erlebnis, das wir gerne wiederholen wollen. Wer das nächste Mal dabei sein will, soll sich doch einfach via WhatsApp-Knopf melden … Wir freuen uns auf euch. Das OK – Corina, Erica und Gini




3 Ansichten

Comments


bottom of page